Auktionen Frühjahr 2019

2138

Bauhaus-Portfolio

Bauhaus I. Bauhaus II. 1921–33

2 Portfolien mit jeweils 10 Silbergelatineabzügen in Original-Kassette, 1984. Agfa-Portriga-Rapid-Papier, Agfa-Rekord-Rapid-Papier sowie Kodak-Ektalure-Papier. Von 10 × 12,9 cm (10,7 × 13,4 cm) bis 29,1 × 23,3 cm (35,5 × 27,7 cm). (3 ⅞ × 5 ⅛ in. (4 ¼ × 5 ¼ in.) bis 11 ½ × 9 ⅛ in. (14 × 10 ⅞ in.)) 18 Photos im Blattrand unten rechts bzw. rückseitig mit Bleistift, schwarzem Filzstift, blauem und schwarzem Kugelschreiber bzw. mit blauer Tinte signiert. Ein Photo (Pap) rückseitig mit Nachlassstempel mit Signaturfaksimile sowie von Dr. Lemke Pap-Haulisch signiert. Weiteres Photo (Ehrlich) rückseitig mit Nachlassstempel mit Signaturfaksimile. Ein Photo (Feininger) rückseitig mit Bleistift datiert (Aufnahme sowie Abzug). Ein Photo (Bayer) im Blattrand unten rechts mit blauem Kugelschreiber datiert. Ein Photo (Funkat) rückseitig mit blauer Tinte datiert, betitelt: „Glaskugel“ und bezeichnet: „dessau-bauhaus“. Ein Photo (Straub) rückseitig mit Bleistift datiert (Aufnahme sowie Abzug) und betitelt: „Photogramm“. Je rückseitig Editionsstempel: „BAUHAUS 20 PHOTOGRAPHS 1919–1933 Print Nr., Portfolio Nr. /70, Publish­ed by RUDOLF KICKEN GALLERY COLOGNE 1984“, darin mit schwarzer Tinte nummeriert und beziffert. Je in Passepartout montiert. Mit zwei beiliegenden, bedruckten Titelblättern jeweils mit Künstlerverzeichnis und Werkangaben sowie Text von Suzanne E. Pastor, darauf mit schwarzer Tinte Exemplarnummer. Zusammen in blaugrauer Original-Leinenkassette (52,3 x 41,5 x 4,5 cm) mit grauem Titelaufdruck: „BAUHAUS“ auf Kassettendeckel. Die Abzüge wurden von Original-Glasnegativen und Zwischennegativen von Gerd Sander, André Gelpke, Ulrich Görlich, Jutta Rößner und Jan Hnizdo angefertigt. Exemplar Artist Proof einer Edition von 70 + 30 A.P. nummerierten Exemplaren, hg. von der Galerie Rudolf Kicken, Köln 1984–85. Originalkassette mit leichten Gebrauchsspuren.  [2038]

ProvenienzNachlass Walter Funkat

EUR 8.000 – 10.000
USD 8,990 – 11,200

Verkauft für:
18.750 EUR (inkl. Aufgeld)

Bauhaus I. Bauhaus II

Auktion 304Mittwoch, den 29. Mai 2019, 18.00 Uhr

Los empfehlenLos notieren

Literatur und AbbildungAusst.-Kat.: Photographie und Bauhaus. Hannover, Kestner-Gesellschaft, 1986, S. 71, Abb. 5, S. 75, Abb. 7, S. 79, Abb. 10, S. 81, Abb. 11, S. 84, Abb. 12, S. 87, Abb. 15, S. 92, S. 26, S. 95, Abb. 31, S. 103, Abb. 34, S. 109, Abb. 40, S. 111, Abb. 42, S. 125, Abb. 59, S. 128, Abb. 66, S. 131, Abb. 70, S. 159, Abb. 153, S. 179, Abb. 156, S. 185, Abb. 159, S. 197, Abb. 171, S. 207, Abb. 183, S. 209, Abb. 186

Bauhaus I (Portfolio 6): 1. Edmund Collein, Bauatelier Gropius, 1927–28 / 2. Hajo Rose, Self-portrait (photomontage), 1931 / 3. Lotte Stam-Beese, Albert Braun with Mirror, um 1928 / 4. Lucia Moholy, Dr. Franz Roh, 1926 / 5. W. David Feist, Man with Pipe (Kurt Stolp), 1929 / 6. Gertrud Arndt, Wera Waldek (negative), 1930 / 7. T. Lux Feininger, Bauhaus Band, um 1928 / 8. Irene Bayer, Maca­roni, 1928 / 9. Gyula Pap, Nude, 1930 / 10. Walter Funkat, „Glaskugel“, 1929

Bauhaus II (Portfolio 7): 1. Herbert Bayer, Glass Eyes, um 1928 / 2. Katt Both, Atikah Cigarettes, 1930–1931 / 3. Gerd Balzer, Prellerhaus Balconies, Bauhaus (Dessau), 1933 / 4. Horacio Coppola, Egg and String, 1932 / 5. Ellen Auerbauch („pit“), Sewing Silk, um 1930 / 6. Grete Stern („ringl“), Paper in Glass, 1931 / 7. Georg Muche, Furniture Workshop in the Glass, 1921 / 8. Eugen Batz, Net and Wood Fragments, 1930 / 9. Franz Ehrlich and Heinz Loew, Study for Light Advertisement (Plastic Workshop), 1927–1928 / 10. Karl Straub, Photogram, 1924/1984

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.