202

Thomas Theodor Heine

Leipzig 1867 – 1948 Stockholm

„Siegfried“. 1921
Öl auf Holz. 70,5 × 57 cm (27 ¾ × 22 ½ in.) Oben rechts monogrammiert (ligiert) und datiert: 19 TTH 21. Auf dem Schmuckrahmen oben links ein Etikett der Münchner Secession. von Dücker/Raff S. 144 (unter „1920“). Retuschen.  [3575] Gerahmt 

ProvenienzEhemals Otto Hirsch, Frankfurt a. M. (spätestens 1926 erworben, in Familienbesitz bis spätestens 2013)

EUR 20.000 – 30.000
USD 24,600 – 36,900

Verkauft für:
287.500 EUR (inkl. Aufgeld)

„Siegfried“

Auktion 287Mittwoch, den 30. Mai 2018, 15.00 Uhr

Los empfehlenLos notieren

AusstellungMünchener Kunst-Ausstellung. München, Münchner Künstlergenossenschaft und Münchener Secession (...), im Glaspalast, 1921, Kat.-Nr. 2184 („Hundebildnis“) / Letzte Jubiläums-Ausstellung. Die Münchener Neue Sezession 1914–1924. München, Kunstverein, 1925, Kat.-Nr. 52 („Siegfried“) / Internationale Kunstausstellung Dresden 1926. Jahresschau deutscher Arbeit. Amtlicher Führer und Katalog durch die Ausstellung. Dresden 1926, Kat.-Nr. 496 („Siegfried“) / XIII. Ausstellung. München, Münchener-Neue Secession, 1927, Kat.-Nr. 445 („Siegfried“, 1920)

Literatur und AbbildungAdolf Schinnerer: Die Münchner Neue Secession. In: Die Kunst für Alle, 40 Jg. (= Die Kunst, Bd. LI), 1925, S. 209–217, Abb. zw. S. 216 u. S. 217 / Die Dame, 1925, H. 6, Abb. S. 5 / Armin Trübenbach: Thomas Theodor Heine. Leben und Werk im Hinblick auf sein karikaturistisches Schaffen und publizistisches Wollen. Berlin, Freie Univ., Phil. Diss., 1956, S. 28 / Elisabeth Stüwe (von Dücker): Der „Simplicissimus“-Karikaturist Thomas Theodor Heine als Maler (1867–1948). Aspekte seiner Malerei. Mit einem kritischen Katalog seiner Gemälde (Diss. Hamburg). Frankfurt a. M./Bern/Las Vegas, Peter Lang, 1978 (= Europäische Hochschulschriften 28/7), S. 81 u. S. 192

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.