Auktionen Herbst 2018

571

Oskar Kokoschka

Pöchlarn 1886 – 1980 Montreux

„Knieender Weiblicher Akt mit hochgestreckten Armen“. 1913

Kohle auf bräunlichem Papier, auf Karton aufgezogen. 39,7 × 30 cm. (15 ⅝ × 11 ¾ in.) Unten rechts mit Bleistift bezeichnet, datiert und signiert: Dies ist ein Original aus meiner Jugendzeit (1908–10?) OKokoschka. Werkverzeichnis: Weidinger/Strobl 478. Im Passepartoutausschnitt unregelmäßig gebräunt. Knicke am oberen Rand durch Aufziehen geglättet. Unregelmäßig gebräunt, Randmängel.  [3544]

ProvenienzPrivatsammlung, Österreich

EUR 10.000 – 15.000
USD 11,500 – 17,200

„Knieender Weiblicher Akt mit hochgestreckten Armen“

Auktion 299Freitag, den 30. November 2018, 11.00 Uhr

Los empfehlenLos notierenGebot abgeben

Im Gegensatz zu Kokoschkas späterer Aufzeichnung, entstand diese Zeichnung nicht zwischen 1908-1910 sondern während seiner Lehrtätigkeit an der Wiener Kunstgewerbeschule in der ersten Hälfte des Jahres 1913.

AusstellungÖsterreichischer Expressionismus 1905–1925. Klagenfurt, Musee d 'Ixelles.1998, 1998/99, S. 50 / La Verité Nue. Paris, Fondation Dina Vierny-Musée Maillol, 2001, S. 50 / Klimt, Schiele, Kokoschka, Kubin Graphiken aus einer österreichischer Privatsammlung. Berlin/Linz, Bröhan Museum/Oberösterreichisches Landesmuseum, Schlossmuseum Linz, 2004, S, 106/107, m. Abb

Literatur und AbbildungErnst Rathenau (Hg.): Oskar Kokoschka, Handzeichnungen 1906–1969. New York, Ernst Rathenau, vormals Euphorion Verlag Berlin, 1971, Kat.-Nr. 29, mit Abbildung / Auktion 64: 19. und 20. Jahrhundert. Berlin, Villa Grisebach Auktionen, 6. Juni 1998, Kat.-Nr. 148

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.