Zeitgenössische Kunst

In der Abteilung Zeitgenössische Kunst liegt unser Schwerpunkt auf der deutschen Kunst der Generation der 1960er bis 90er Jahre mit Künstlern wie Albert Oehlen, Martin Kippenberger, Günther Förg oder Peter Roehr. Insgesamt ist in unseren Contemporary Auktionen aber eine Vielzahl künstlerischer Strömungen von den 1960er Jahren bis zur Gegenwart vertreten: Zero, Minimalismus, Konzeptkunst, Pop-Art bis hin zu Bad Painting oder postmodernem Realismus. Unter den angebotenen Werken gibt es herausragende Malerei und Zeichnungen, ebenso wie Skulpturen und Installationen einer großen Zahl renommierter deutscher und internationaler Künstler wie Andy Warhol, Gerhard Richter, Robert Indiana oder Isa Genzken. Außerdem widmet sich Grisebach in der Fasanenstraße 27 und seinen verschiedenen Repräsentanzen neben den Auktionen in Form von Ausstellungen und begleitenden Katalogen der Präsentation und dem Verkauf zeitgenössischer Kunst und arbeitet eng mit aufstrebenden oder auch bereits etablierten Künstlern zusammen. 

 

 

Dr. Markus Krause

Lena Winter

Anne Ganteführer-Trier

Jesco von Puttkamer

Michael Neff

Elena Sánchez y Lorbach

Dr. Anna Ballestrem

Ausgewählte Ergebnisse Herbst 2018

Nachverkauf: Sie haben die Möglichkeit, bis Ende Januar 2019 auf bisher unverkaufte Losnummern in unserer Auktion vom 30. November ein Gebot abzugeben. In der Katalogansicht mit der Auswahl Nachverkauf werden Ihnen diese Werke angezeigt. Mit der Auswahl Alle Lose können Sie alle Ergebnisse sehen.

 

 

Tom Wesselmann

„STILLLIFE WITH MADE IN JAPAN PITCHER“. 1993

Verkauft für 337.500 EUR (inkl. Aufgeld) am 30. November 2018

Joseph Beuys

„Berglampe“. 1953

Verkauft für 100.000 EUR (inkl. Aufgeld) am 30. November 2018

Günter Fruhtrunk

Ineinanderwirkung von vier Räumen. 1971

Verkauft für 143.750 EUR (inkl. Aufgeld) am 30. November 2018

Isa Genzken. „Soziale Fassade“. 2002. Verkauft für 90.000 EUR (inkl. Aufgeld) am 30. November 2018

Imi Knoebel. Nua Missa. 1999. Verkauft für 68.750 EUR (inkl. Aufgeld) am 30. November 2018

Sigmar Polke. „Freundinnen II“. 1967. Verkauft für 131.250 EUR (inkl. Aufgeld) am 30. November 2018

Anselm Kiefer. „Gilgamesch“. 1981/85. Verkauft für 87.500 EUR (inkl. Aufgeld) am 30. November 2018

Arnulf Rainer. „Fingermalerei“. 1974. Verkauft für 45.000 EUR (inkl. Aufgeld) am 30. November 2018

Uwe Lausen. „Kill the colour“. 1967. Verkauft für 81.250 EUR (inkl. Aufgeld) am 30. November 2018

Ulrich Erben. Farben der Erinnerung. 1993/94. Verkauft für 75.000 EUR (inkl. Aufgeld) am 30. November 2018