Moderne und Zeitgenössische Photographie

Seit 1998 vermittelt und versteigert Grisebach in Berlin das Medium Photographie und ist heute prominenter Standort und das führende Haus für Photographie in Deutschland. In den zweimal im Jahr stattfindenden Auktionen richtet sich unser Fokus auf die Anfänge der Photographie des 19. Jahrhunderts, der europäischen Photographie der 1920/30er Jahre – speziell: Bauhaus Photographie  – der Subjektiven Fotografie/Fotoform der 1950er Jahre und den Klassikern der Amerikanischen Photographie. Ferner werden ostdeutsche Positionen präsentiert, bis hin zur Konzeptphotographie sowie Arbeiten der zeitgenössischen internationalen Photokünstler wie Bernd und Hilla Becher, Andreas Gursky, Thomas Ruff, Candida Höfer. Das Angebot der Auktionen wird ergänzt durch Ausstellungen.

 

 

Diandra Donecker

Susanne Schmid

Ergebnisse Frühjahr 2018

Nachverkauf: Sie haben die Möglichkeit, bis Ende Juli2018 auf bisher unverkaufte Losnummern in unserer Auktion vom 30. Mai ein Gebot abzugeben. In der Katalogansicht mit der Auswahl Nachverkauf werden Ihnen diese Werke angezeigt. Mit der Auswahl Alle Lose können Sie alle Ergebnisse sehen.


Pressemeldung

 

 

Man Ray

Ohne Titel. 1922

Verkauft für 18.750 EUR (inkl. Aufgeld)

László Moholy-Nagy

Ohne Titel. Weimar, 1923/25

Verkauft für 487.500 EUR (inkl. Aufgeld)

Albert Renger-Patzsch

Gas und Strom. 1932

Verkauft für 42.500 EUR (inkl. Aufgeld)

František Drtikol. „Composition“. 1925. Verkauft für 50.000 EUR (inkl. Aufgeld)

Michael Wesely. „Stilleben (26.10. – 11.11.2011)“. 2011. Verkauft für 7.500 EUR (inkl. Aufgeld)

Peter Beard. Ahmed Diptych. 1968. Silbergelatineabzug, 2003/04. Verkauft für 62.500 EUR (inkl. Aufgeld)

Tod Papageorge. „Halloween, Roselend Ballroom, N.Y.C.“. 1978. Verkauft für 2.125 EUR (inkl. Aufgeld)

Peter Beard. „I‘ll write whenever I can...“. 1965. Verkauft für 47.500 EUR (inkl. Aufgeld)

Wir freuen uns auf Ihre Einlieferungen!

Unsere nächste Auktion findet Ende Oktober 2018 statt. Wir schätzen Ihre Kunst – vertraulich, unverbindlich und kostenlos. Senden Sie uns bitte eine Abbildung der Kunstwerke per Post oder E-Mail mit Angaben zu Technik, Jahr und Größe (ungerahmt) – oder verwenden Sie unsere Schätzungsanfrage. Sprechen Sie uns gerne auch telefonisch an – wir sind jederzeit für Sie da.