Lupe

Herbstauktionen 2020

Zeitgenössische Kunst

712

Georg Herold

Jena 1947 – lebt in Köln

„Kleiner Bernhardiner“ (aus der Serie: Deutschsprachige Gipfel). 1985

Unterhose, teilweise geleimt, Draht, Zwirn, Sockel. 34 × 22 × 24,2 cm (ohne Sockel); Gesamtmaß: 135 × 37 × 37 cm. (13 ⅜ × 8 ⅝ × 9 ½ in. (ohne Sockel); Gesamtmaß: 53 ⅛ × 14 ⅝ × 14 ⅝ in.) Auf der Oberseite des Sockels mit Kugelschreiber in Schwarz bezeichnet, betitelt, signiert und datiert: deutschsprachige Gipfel, kleiner Bernhardiner, herold 85. Innen am Saum der Unterhose mit Bleistift fragmentarisch betitelt: KL. BERNH.  [3692]

ProvenienzPrivatsammlung, Berlin

EUR 6.000 – 8.000
USD 7,060 – 9,410

Verkauft für:
40.000 EUR (inkl. Aufgeld)

„Kleiner Bernhardiner“ (aus der Serie: Deutschsprachige Gipfel)

Auktion 327Freitag, den 4. Dezember 2020, 18.00 Uhr

Los empfehlen

Zustandsbericht anfordern

AusstellungGeorg Herold. XTOONE. Wolfsburg, Kunstmuseum, 1995, Abb. S. 177 / Georg Herold. What a Life. Baden Baden, Staatliche Kunsthalle; Hannover, Kunstverein; Klagenfurt, Museum Moderne Kunst Kärnten, 2005, Abb. S. 96 und S. 122

Literatur und AbbildungGeorg Herold (Hg.): More Sculptures in other Places. Arbeiten 82–88. Köln, Buchhandlung Walther König, 1989, S. 2

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.