Lupe

Kataloge online

Kunst des 19. Jahrhundert

130

Johann Christian Klengel

Kesselsdorf 1751 – 1824 Dresden

„Landschaft mit Steg: Links ein knorriger Baum hinter einem Feldstein, in der Mitte ein stabiler Holzsteg über einen Bach, von dem rechts eine Frau mit Tragkiepe kommt. Hinten zwischen Büschen und Bäumen ein Hausgiebel“. Um 1780

Öl auf Leinwand. 24 × 31 cm. (9 ½ × 12 ¼ in.) Unten rechts signiert: Klengel. Rückseitig das Etikett: [Krone] A / Pr.-E. Cap. / No.; mit Feder in Schwarz nummeriert: 13. Werkverzeichnis: Fröhlich M 96.  [3033] Gerahmt 

ProvenienzKönig Albert von Sachsen (um 1873/1902) / Privatsammlung, Sachsen (spätestens 1950, seitdem in Familienbesitz)

EUR 2.000 – 3.000
USD 2,330 – 3,490

Verkauft für:
4.000 EUR (inkl. Aufgeld)

„Landschaft mit Steg: Links ein knorriger Baum hinter einem Feldstein, in der Mitte ein stabiler Holzsteg über einen Bach, von dem rechts eine Frau mit Tragkiepe kommt. Hinten zwischen Büschen und Bäumen ein Hausgiebel“

Auktion 334Mittwoch, den 1. Dezember 2021, 15.00 Uhr

Los empfehlen

Zustandsbericht anfordern

AusstellungZwei Jahrhunderte deutscher Landschafts-Malerei. Wiesbaden, Stadt Wiesbaden und Nassauischer Kunstverein, im Nassauischen Landesmuseum, 1936, Kat.-Nr. 335 („Landschaft mit Brücke“) / Johann Christian Klengel, 1751–1824. Gemälde und Zeichnungen. Freiberg, Stadt- und Bergbaumuseum, 1950, Kat.-Nr. 35

Literatur und AbbildungHeino Maedebach: Unveröffentliches Werkverzeichnis der Gemälde und Zeichnungen sowie eine Biographie von Johann Christian Klengel, 1961 (Typoskript im Archiv der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden), Kat.-Nr. G 96

Nach diesem Bild schuf Klengels Schüler Friedrich Julius von Tschirschky und Bögendorf eine Lithographie (Fröhlich GA 106).

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.