Lupe

Kataloge online

Moderne Kunst

325N

Hans Purrmann

Speyer 1880 – 1966 Basel

„Burg Langhans“. 1914/15

Öl auf Leinwand. 40,5 × 50,5 cm. (16 × 19 ⅞ in.) Unten rechts signiert: Purrmann. Werkverzeichnis: Billeter 1914/08.  [3273] Gerahmt 

ProvenienzHeidi Vollmoeller, Zürich / Privatsammlung, Schweiz

Addendum/ErratumAuf Rahmen und Keilrahmen Etiketten und Aufkleber zu den Ausstellungen Luzern 1950, München 1962, Aargau 1966, Mainz 1980, Berlin (Ost) 1982 und Zürich 1982/83. Laut Etikett auch in der Ausstellung Hans Purrmann zum 100. Geburtstag. Mainz, Mittelrheinisches Landesmuseum, 1980

EUR 25.000 – 35.000
USD 29,100 – 40,700

Verkauft für:
31.250 EUR (inkl. Aufgeld)

„Burg Langhans“

Auktion 337Freitag, den 3. Dezember 2021, 11.00 Uhr

Los empfehlen

Zustandsbericht anfordern

AusstellungHans Purrmann, Richard Seewald. Luzern, Kunstmuseum, 1950, Kat.-Nr. 12 (Schloss Beilstein) / Der Maler Hans Purrmann. Ölgemälde, Aquarelle, Zeichnungen und Graphik von 1898–1960. Hannover, Kunstverein, 1960, Kat.-Nr. 22 / Hans Purrmann. München, Haus der Kunst, 1962 (anschließend in Frankfurt a.M. und Baden-Baden 1962/63), Kat.-Nr. 24 / Hans Purrmann 1880–1966. Aargau, Kunsthaus; Frauenfeld, Kunstverein, 1966, Kat.-Nr. 11 / Hans Purrmann. Malerei, Graphik, Zeichnungen, Plastik. Berlin (Ost). Akademie der Künste, 1982 / Hans Purrmann. Matisse’ deutscher Freund. Gemälde aus einer Privatsammlung. Zürich, Kunsthaus, 1982/83, Kat.-Nr. 24

Literatur und AbbildungErhard Göpel: Leben und Meinungen des Malers Hans Purrmann. An Hand seiner Erzählungen, Schriften und Briefe zusammengestellt von Barbara und Erhard Göpel. Wiesbaden, Limes Verlag, 1961, Abb. 44

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.