Lupe

Kataloge online

Zeitgenössische Kunst

704

Jonathan Meese

Tokio 1970 – lebt in Berlin

„Der VERTEIDIGUNGSMINISTER „SKROKODILLYS“ im goldenen BURGVERLIEß der Skelettbreiigen, blau (Kokain XIII)“. 2005

Öl auf Leinwand. Mit der originalen Transportkiste der Edition Monopol 2005 Kokain. 100 × 80 cm. (39 ⅜ × 31 ½ in.) Rückseitig betitelt, bezeichnet, signiert und datiert: Der VERTEIDIGUNGSMINISTER „SKROKODILLYS“ im goldenen BURGVERLIEß der Skelettbreiigen, blau JMeese XIII 2005 Monopolesen Kokain. Auf dem Keilrahmen mit Filzstift in Schwarz mit der Werknummer bezeichnet: MEE/M 1015. Ebendort mit einem Etikett und den Stempeln der Galerie Contemporary Fine Arts, Berlin, und Galerie Thomas, München. Unikat aus der Werkserie „Kokain“ für Monopol, 2005.  [3257] Gerahmt 

ProvenienzPrivatsammlung, Bayern (2005 direkt beim Herausgeber erworben)

EUR 12.000 – 15.000
USD 14,000 – 17,400

Verkauft für:
16.250 EUR (inkl. Aufgeld)

„Der VERTEIDIGUNGSMINISTER „SKROKODILLYS“ im goldenen BURGVERLIEß der Skelettbreiigen, blau (Kokain XIII)“

Auktion 338Freitag, den 3. Dezember 2021, 18.00 Uhr

Los empfehlen

Zustandsbericht anfordern

Wir danken dem Bureau Jonathan Meese für freundliche Hinweise.

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.