Lupe

Kataloge online

Ausgewählte Werke

19N

Max Beckmann

Leipzig 1884 – 1950 New York

„Selbstbildnis gelb-rosa“. 1943

Öl auf Leinwand. 94,5 × 56 cm. (37 ¼ × 22 in.) Unten rechts signiert, bezeichnet und datiert: Beckmann A[msterdam] 43. Auf der Stützleiste des Keilrahmens Etiketten der Curt Valentin Gallery, New York, und der Ausstellung Paris 1968 (s. u.). Werkverzeichnis: Göpel/Tiedemann 645 (Online-Werkverzeichnis, Abfrage vom 16.10.2022).  [3431] Gerahmt 

ProvenienzMathilde Quappi Beckmann (Geschenk des Künstlers) / Familie Beckmann / Privatsammlung, Schweiz

Schätzpreis auf Anfrage

Verkauft für:
23.225.000 EUR (inkl. Aufgeld)

„Selbstbildnis gelb-rosa“

Auktion 346Donnerstag, den 1. Dezember 2022, 18.00 Uhr

Los empfehlen

Zustandsbericht anfordern

AusstellungPortraits (1925–1950) by Max Beckmann. New York, Catherine Viviano Gallery, und Cambridge, Massachusetts, Institute for Technology, 1957, Kat.-Nr. 1, m. Abb. / Max Beckmann. Das Portrait. Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen. Karlsruhe, Badischer Kunstverein, 1963, Kat.-Nr. VIII, m. Abb. / Max Beckmann. Paris, Musée National d'Art Moderne; München, Haus der Kunst, und Brüssel, Palais des Beaux-Arts, 1968/69, Kat.-Nr. 81, m. Abb. / Max Beckmann. Selbstbildnisse. Hamburg, Kunsthalle, und München, Staatsgalerie moderner Kunst, 1993, Kat.-Nr. 23, m. Abb. / George Grosz. Berlin – New York. Berlin, Neue Nationalgalerie, und Düsseldorf, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, 1994/95, Kat.-Nr. I.33, Abb. S. 72 / Musen, Maler und Modelle. Kampen, Galerie Pels-Leusden, 1996, Kat.-Nr. 3, S. 50, Abb. S. 51

Literatur und AbbildungBenno Reifenberg und Wilhelm Hausenstein: Max Beckmann. München, R. Piper & Co. Verlag, 1949, Kat.-Nr. 527 / Edith Hoffmann: Expressionism: not a German but an international style. In: Art News, November 1957, Jg. 56, S. 40–43, 56–58, hier S. 57, Abb. S. 40 / Eliot Clark: New York Commentary. In: The Studio, Bd. 155, 1958, S. 60, m. Abb. / Peter Beckmann (Hg.): Max Beckmann. Sichtba-res und Unsichtbares. Stuttgart, Belser, 1965, Abb. 31, S. 83 / Friedhelm Wilhelm Fischer: Max Beckmann. Sym-bol und Weltbild. München, Wilhelm Fink Verlag, 1972, Abb.1 / Friedhelm Wilhelm Fischer: Der Maler Max Beckmann. Köln, DuMont Schauberg, 1972, S. 70 / Erhard und Barbara Göpel: Katalog der Gemälde. 2 Bde. Bern, Kornfeld und Cie, 1976, hier Bd. I, Kat.-Nr. 645, u. Bd. II, Abb. Tf. 232 / Hildegard Zenser: Max Beckmanns Selbstbildnisse. München, Schirmer Mosel, 1984, Abb. 49 / Erhard Göpel (Hg.): Max Beckmann. Tagebücher 1940–1950. München, Piper, 1984, S. 64, 66, 67, 73, 74 / Fritz Erpel: Max Beckmann. Leben im Werk. Die Selbstbildnisse. München, C.H. Beck, 1985, S. 362, Nr. 183, Abb. 196 / Hans Belting: Identität im Zweifel. Ansichten der deutschen Kunst. Köln, DuMont, 1999, S. 165–167, Abb. S. 166 / Stephan Reimertz: Max Beckmann. München, Luchterhand, 2003, S. 358–360 / Hans Belting: Max Beckmann, peintre allemand. In: Ausst.-Kat.: Beckmann. Paris, Centre Pompidou, Galerie 1; London, Tate Modern, und New York, MoMA, 2003, S. 61-69, hier S. 67 u. Abb. S. 68 (nicht ausgestellt) / Christian Lenz: „Schön und schrecklich wie das Leben.“ Die Kunst Max Beckmanns 1937 bis 1947. In: Ausst.-Kat.: Max Beckmann. Exil in Amsterdam. Amsterdam, Van Gogh Museum, und München, Pinakothek der Moderne, 2007/08, S. 33-105, hier S. 82, Abb. 39, u. S. 83 (nicht ausgestellt)

Zum Begleittext von Eugen Blume

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.