Lupe

Herbstauktionen 2020

Kunst des 19. Jahrhunderts

176

August von der Embde

1780 – Kassel – 1862

Porträt der Tochter und Künstlerin Caroline Klauhold von der Embde als Bauernmädchen in hessischer Landschaft. 1833

Öl auf Leinwand. Doubliert. 97,5 × 79,5 cm. (38 ⅜ × 31 ¼ in.) Werkverzeichnis: Mit einem Gutachten von Dr. Marianne Heinz, Kassel, vom 10. Juni 2012.  [3632] Gerahmt 

Addendum/ErratumDas Bild ist nicht doubliert.

EUR 25.000 – 35.000
USD 29,400 – 41,200

Porträt der Tochter und Künstlerin Caroline Klauhold von der Embde als Bauernmädchen in hessischer Landschaft

Auktion 322Mittwoch, den 2. Dezember 2020, 15.00 Uhr

Gebot im NachverkaufLos empfehlen

Zustandsbericht anfordern

AusstellungKunst-Ausstellung. Halberstadt 1834 (lt. Boetticher) / Verzeichniß der [...] öffentlich ausgestellten Kunstwerke. Dresden, Königlich Sächsische Akademie der Künste, 1835, Kat.-Nr. 442 („Hessisches Bauernmädchen“) (lt. Boetticher)

Literatur und AbbildungIllustrierte Zeitung 1863, Abb. (lt. Boetticher) / Friedrich von Boetticher: Malerwerke des neunzehnten Jahrhunderts. 4 Bände. Dritter, unveränderter Nachdruck, Hofheim am Taunus, H. Schmidt & C. Günther, 1979 (zuerst Fr. v. Boetticher's Verlag, Dresden 1891–1901), hier Erster Band (Erste Hälfte), S. 280, Nr. 1

Embde zählt zu den bedeutenden hessischen Künstlern aus der Zeit des Biedermeier und der Romantik. Die malerische Qualität seiner Werke ist vergleichbar mit der eines Ludwig Emil Grimm oder auch Ferdinand Georg Waldmüller, wie oft festgestellt wurde. Er studierte in Kassel und an den damals führenden Kunstakademien von München und Wien ...

Den Begleittext von Dr. Anna Ahrens hier weiterlesenDen

Der Essay von Dr. Klaus-Ingo Arnstadt zur Bedeutung der Blumen auf dem Gemälde ist hier einsehbar

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.