Lupe

Kataloge online

Kunst des 19. Jahrhundert

142

Wilhelm von Kobell

Mannheim 1766 – 1855 München

„Der Künstler auf der Jagd auf seinem Gut bei Tegernsee“. 1821

Öl auf Papier auf Pappe. 23,6 × 31,5 cm. (9 ¼ × 12 ⅜ in.) Unten rechts monogrammiert (ligiert), datiert und unleserlich bezeichnet: WK · 1821 […]. Rückseitig oben auf einem alten Aufkleber mit Feder in Braun beschriftet: Wilhelm Kobell als Jäger auf seinem Gut bei Tegernsee von ihm selbst. Werkverzeichnis: Wichmann 1255.  [3033] Gerahmt 

ProvenienzAmalie Emma von Passavant-Gontard, Frankfurt a. M. (bis 1931) / Ludwigs Galerie, München (1931 bei Helbing erworben, mind. bis 1932) / Privatsammlung, Sachsen/Rheinland

EUR 20.000 – 30.000
USD 23,300 – 34,900

„Der Künstler auf der Jagd auf seinem Gut bei Tegernsee“

Auktion 334Mittwoch, den 1. Dezember 2021, 15.00 Uhr

Gebot im NachverkaufLos empfehlen

Zustandsbericht anfordern

AusstellungDeutsche Kunst im Zeitalter Goethes. Berlin, Paul Cassirer (unter Mitwirkung der Ludwigs Galerie München), 1932, Kat.-Nr. 123

Literatur und AbbildungNachlass v. Passavant-Gontard, Frankfurt am Main; Nachlass Johannes Noll, Frankfurt am Main; Sammlung Dr. Willi Wilbrand, Darmstadt; Nachlass Landauer-Donner, Frankfurt a. M., und anderer Sammlerbesitz. Frankfurt a. M., Hugo Helbing, 1.-3.12.1931, Kat.-Nr. 924, Abb. Tf. 14

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.