Lupe

Kataloge online

Kunst des 19. Jahrhunderts

252

Max Klinger

Leipzig 1857 – 1920 Großjena b. Naumburg

Max Reger auf dem Totenbett. 1916

Pause nach dem Original. Bleistift auf Transparentpapier. 31,5 × 47,8 cm. (12 ⅜ × 18 ⅞ in.) Unten rechts der Nachlassstempel: M. Klinger NACHLASS. Randmängel.  [3099]

ProvenienzNachlass Max Klinger / Sammlung Fritz Tögel (seitdem in Familienbesitz)

EUR 1.200 – 1.500
USD 1,330 – 1,670

Max Reger auf dem Totenbett

Auktion 340Mittwoch, den 1. Juni 2022, 15.00 Uhr

Gebot im NachverkaufLos empfehlen

Zustandsbericht anfordern

AusstellungMax Klinger. Meistergraphik und Zeichnungen vom Jugendstil zum Surrealismus. Stendal, Winckelmann-Gesellschaft, 2015, Kat.Nr. I.2, Abb. S. 26

Max Klinger und der Komponist Max Reger lernten sich 1908 in Leipzig kennen. Regers Wunsch, von Klinger porträtiert zu werden, erfüllte sich erst nach dessen Tod – auf Bitte von Regers Witwe. CR

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.