Lupe Stift

Herbstauktionen 2019

120

Bernhard Fries

Heidelberg 1820 – 1879 München

Geometrische Figuren III.
Kreide, teilweise gewischt, auf braunem Papier (Wasserzeichen: J Whatman). 33,8 × 39,2 cm. (13 ¼ × 15 ⅜ in.) Unten links mit Bleistift bezeichnet: Januar 1835 1 ½ Woche. Werkverzeichnis: Von Dr. Sigrid Wechssler, Heidelberg, 2004 katalogisiert. Teilweise fleckig und etwas knittrig.  [3048]

ProvenienzEhemals Nachlass Bernhard Fries und Sammlung Eugen Dreisch, München

EUR 1.200 – 1.500
USD 1,320 – 1,650

Geometrische Figuren III

Auktion 310Mittwoch, den 27. November 2019, 15.00 Uhr

Los empfehlenLos notierenGebot abgeben

Zum Begleittext von Mareike Hennig: Ernst und Bernhard Fries – Zeichnungen aus Familienbesitz (Lose 100 bis 120)

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.