Lupe Stift

Herbstauktionen 2019

228

Lovis Corinth

Tapiau/Ostpreußen 1858 – 1925 Zandvoort

„Bacchant“. 1913

Tempera auf Leinwand. 228,5 × 110 cm. (90 × 43 ¼ in.) Unten rechts signiert und datiert: LOVIS CORINTH 1913. Auf dem Keilrahmen zwei Etiketten des Los Angeles County Museum of Art. Werkverzeichnis: Berend-Corinth/Hernad 568. Kleiner, restaurierter Einriss.  [3208] Gerahmt 

ProvenienzLudwig Katzenellenbogen, Freienhagen / Estella Katzenellenbogen, Berlin/Los Angeles (von 1930 bis 1991; 1958 in Kommission bei Alexander Gebhardt, München, später als Leihgabe im Los Angeles County Museum of Art) / Kunsthandel, Aachen / Privatsammlung, Nordrhein-Westfalen (1996) / Privatsammlung, Niedersachsen

EUR 100.000 – 150.000
USD 110,000 – 165,000

„Bacchant“

Auktion 310Mittwoch, den 27. November 2019, 15.00 Uhr

Los empfehlenLos notierenGebot abgeben

AusstellungBerlin, Berliner Secession, 1916, Kat.-Nr. 52 / Katalog der 32. Ausstellung der Berliner Secession, Lovis Corinth. Berlin, Secessionshaus, 1918, Kat.-Nr. 87, m. Abb. / Lovis Corinth, Ausstellung von Gemälden und Aquarellen zu seinem Gedächtnis. Berlin, Nationalgalerie, 1926, Kat.-Nr. 240 („Weinbekränzter Bacchus“) / Lovis Corinth. Zum hundertsten Geburtstag. Bremen, Kunsthalle, 1958, Kat.-Nr. 34 / Mysterium Wein. Die Götter, der Wein und die Kunst. Speyer, Historisches Museum der Pfalz, 1996, S. 276, m. Abb

Zum Begleittext von Marie-Amélie zu Salm-Salm: Lovis Corinth, ein Maler von Sinneswelten

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.