Lupe Stift

Herbstauktionen 2019

31

Roy Lichtenstein

1923 – New York – 1997

„Water Lilies with Japanese Bridge“. 1992

Farbige Lackserigrafie auf Edelstahl. 212 × 147 cm (inkl. Rahmen). (83 ½ × 57 ⅞ in. (inkl. Rahmen)) Signiert und datiert. Werkverzeichnis: Corlett 265. Eines von 23 nummerierten Exemplaren. Oxford (Maryland), Donald Saff/Saff Tech Arts, 1992.  [3582] Im Künstlerrahmen 

ProvenienzEhemals Privatsammlung, Süddeutschland (direkt beim Künstler erworben)

EUR 200.000 – 300.000
USD 220,000 – 330,000

„Water Lilies with Japanese Bridge“

Auktion 313Donnerstag, den 28. November 2019, 18.00 Uhr

Los empfehlenLos notierenGebot abgeben


  • Hommage an Claude Monets impressionistische Seerosen-Bilder

  • Roy Lichtenstein ist der Inbegriff der amerikanischen Pop-Art

  • Durch die spiegelnden Flächen wird der Betrachter Teil des Kunstwerks


Ein Teich mit wunderbar blühenden Seerosen vor einer japanischen Brücke – wer muss da nicht gleich an Claude Monet, den Meister des Impressionismus, denken. Knapp 100 Jahre später interpretiert Roy Lichtenstein, einer der bedeutendsten Pop-Art-Künstler, das Werk neu – auf eine ganz eigene, unverwechselbare Art und Weise. In einer seiner wohl innovativsten Werkreihen aus dem Jahr 1992 – bestehend aus insgesamt sechs Arbeiten – transformiert Lichtenstein das Meisterwerk aus dem 19. Jahrhundert in eine persönliche Hommage. Monets homogenen Pinselstrich reduziert Lichtenstein auf die für ihn charakteristischen einzelnen Punkte und Striche – jeweils in einer Farbe, flächig und in gleichmäßigen Abständen. Die wunderbare Reflexion des Himmels im Wasser, die Monet so meisterhaft mit Ölfarbe in seinem Gemälde zum Ausdruck bringt, setzt Lichtenstein auf spielerische, ja nahezu geniale Weise um. Die farbigen Lackserigrafien sind auf Edelstahl gedruckt. Auf den Flächen, auf denen das reflektierende Material zum Vorschein kommt, spiegelt sich alles, was dem Werk gegenübersteht: der Himmel, ein Interieur, der Betrachter selbst. Wir werden Teil des Kunstwerks, Teil der Kunstgeschichte. SSB

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.