Lupe

Kataloge online

Zeitgenössische Kunst

781R

Jake und Dinos Chapman

1966 Cheltenham bzw. 1962 London – leben in Filkins und London

What the Hell. 2000

C-Print. 182,6 × 216,5 (182,6 × 262 cm). (71 ⅞ × 85 ¼ (71 ⅞ × 103 ⅛ in.)) [3298]

EUR 10.000 – 15.000
USD 11,600 – 17,400

What the Hell

Auktion 338Freitag, den 3. Dezember 2021, 18.00 Uhr

Gebot im NachverkaufLos empfehlen

Zustandsbericht anfordern

2000 stellte das Künstlerduo in der Ausstellung „Jake & Dinos Chapman“ die Fotoserie „What the Hell I – IX“ sowie Radierungen neben dem Originalzyklus der „Desastres de la Guerra“ von Francisco de Goya, ihrem großen Vorbild, aus. Die monumentale Fotografie „What the Hell“ (2000) bildet Kriegsszenarien nach und entstammt einer Serie, die die Ausstellung maßgeblich prägte. Jake & Dinos Chapman sind Teil der Young British Artists und nahmen in den KW zudem an den Ausstellungen „Zur Vorstellung des Terrors: Die RAF-Ausstellung“ im Jahr 2005 und „Into Me / Out Of Me“ 2006 teil.

Ausstellungsgeschichte mit den KW:
· Dinos & Jake Chapman What the Hell I - IX (2000)
· Zur Vorstellung des Terrors: Die RAF-Ausstellung (2005)
· Into Me / Out Of Me (2006)

Versteigerung anlässlich des 30­-jährigen Jubiläums des KUNST­-WERKE BERLIN e. V.

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.