Lupe

Kataloge online

Zeitgenössische Kunst

788R

Judith Hopf

Karlsruhe 1969 – lebt in Berlin

Ohne Titel (Laptop Man 5). 2018

Stahl, pulverbeschichtet. 109 × 35 × 72 cm. (42 ⅞ × 13 ¾ × 28 ⅜ in.) JH 120/S.  [3283]

EUR 9.000 – 12.000
USD 10,470 – 14,000

Verkauft für:
10.000 EUR (inkl. Aufgeld)

Ohne Titel (Laptop Man 5)

Auktion 338Freitag, den 3. Dezember 2021, 18.00 Uhr

Los empfehlen

Zustandsbericht anfordern

Judith Hopf ist seit den 1990er Jahren wiederkehrend an unterschiedlichen Projekten und Ausstellungen der KW beteiligt. 2018 realisierte sie im Rahmen ihrer Einzelausstellung „Stepping Stairs", kuratiert von Anna Gritz, eine permanente Installation als Referenz an die Berlin Masque des Architekten John Hejduk im Hof der KW. Die „Laptop Men“ der Künstlerin verweisen humorvoll darauf, wie Technik zunehmend als Erweiterung des menschlichen Körpers genutzt wird.

Ausstellungsgeschichte mit den KW:
· when tekkno turns to sound of poetry (1995)
· The Imaginary Number (2005)
· Natascha Sadr Haghighian, Judith Hopf/Deborah Schamoni, Ines Schaber. No Matter How Bright the Light, the Crossing Occures At Night (2006)
· KW69 #2. Cactus craze von Jean-Michel Wicker in Zusammenarbeit mit Gregorio Magnan (2010)
· KW69 #3. Kalte Gesellschaft von Judith Hopf (2011)
· Judith Hopf. Stepping Stairs (2018)

Versteigerung anlässlich des 30­-jährigen Jubiläums des KUNST­-WERKE BERLIN e. V.

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.