Lupe

Kataloge online

Ausgewählte Werke

38

Oskar Schlemmer

Stuttgart 1888 – 1943 Baden-Baden

„Sechs Frauen in räumlicher Anordnung“. Um 1924

Aquarell und Bleistift auf Transparentpapier (aus einem Skizzenblock). 9,5 × 19,1 cm (22 × 27,5 cm). (3 ¾ × 7 ½ in. (8 ⅝ × 10 ⅞ in.)) Auf der Rückpappe eine Bestätigung von Tut Schlemmer. Dort auch zwei Etiketten zur Ausstellung Bremen 1976/77 (s.u.). Werkverzeichnis: von Maur A 163.  [3311] Gerahmt 

ProvenienzGalerie Krugier, Genf, Galerie Schlégl, Zürich, und Graphisches Kabinett Wolfgang Werner, Bremen / Privatsammlung, Bremen

EUR 40.000 – 60.000
USD 47,600 – 71,400

Verkauft für:
50.000 EUR (inkl. Aufgeld)

„Sechs Frauen in räumlicher Anordnung“

Auktion 330Donnerstag, den 10. Juni 2021, 18.00 Uhr

Los empfehlen

Zustandsbericht anfordern

AusstellungOskar Schlemmer. Suites No. 6. Genf, Galerie Krugier, 1964, Kat.-Nr. 44 / Oskar Schlemmer. München, Galerie Thomas, 1975, Kat.-Nr. 21 / Oskar Schlemmer. Gemälde, Aquarelle, Plastiken, Zeichnungen, Druckgraphik. Bremen, Graphisches Kabinett Wolfgang Werner, 1976/77, Kat.-Nr. 8, Abb. auf dem Katalogumschlag / Oskar Schlemmer. Der Maler – Der Wandgestalter – Der Plastiker – Der Zeichner – Der Graphiker – Der Bühnengestalter – Der Lehrer. Stuttgart, Staatsgalerie Stuttgart im Württembergischen Kunstverein, und Hamburg, Kunstverein, 1977, Kat.-Nr. 413, Abb. S. 161

Literatur und AbbildungMaurice Rheims: Catalogue Bolaffi d’art moderne: Le marché de Paris. Turin, Paris, 1966, Abb. S. 344 / Auktionskat. Tableaux modernes, Espace Cardin, Maître Binoche, Paris, 14. und 18. Nov. 1972, Nr. 182, Abb

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.