Ausstellung

In Düsseldorf ab dem 17. Oktober: August Sander - 16 Porträts

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um über die Aktivitäten von Grisebach informiert zu werden.

Einlieferungen erbeten

Wir freuen uns auf Ihre Einlieferungen zu unseren Herbstauktionen 2019. Sprechen Sie dazu unsere Experten in den Abteilungen Moderne und Zeitgenössische Kunst, Kunst des 19. Jahrhunderts, ORANGERIE Ausgewählte Objekte, Photographie und Third Floor an oder wenden Sie sich an unsere Repräsentanten.

Aus unseren Herbstauktionen 2019

27. bis 30. November 2019

Günther Förg. Ohne Titel. 1991. Acryl auf Blei über Holz. Schätzpreis EUR 250.000–350.000

Max Beckmann. „Kleine Landschaft aus Bandol“. 1938. Öl auf Leinwand. Schätzpreis EUR 300.000–500.000

Franz Marc. „Grünes und weißes Pferd“. 1913. Tempera auf festem Papier (Postkarte). Schätzpreis EUR 250.000–350.000

Lovis Corinth. „Rosen, Tulpen und Flieder“. 1916. Öl auf Leinwand. Schätzpreis EUR 300.000–400.000

Heinrich Kühn. Landschaft mit Linden. 1898. Brauner Gummidruck. Schätzpreis EUR 100.000–120.000

Arthur Storch. Löwe. 1921. Porzellan. Schätzpreis EUR 24.000–26.000

Max Liebermann. „Pferderennen in den Cascinen – 1. Fassung“. 1909. Öl auf Leinwand. Schätzpreis EUR 300.000–400.000

August Sander. Porträts aus „Menschen des 20. Jahrhunderts“. 1912-1932. 70 Silbergelatineabzüge von Gunther Sander, 1961/63. Unikater Satz Ausstellungsabzüge. Hier: Bohème, 1922/25. Schätzpreis EUR 300.000-500.000

Gotthard Graubner. „bedecktes rot“. 2001. Öl und Acryl auf Leinwand über Synthetikwatte auf Leinwand. Schätzpreis EUR 100.000–150.000

Emil Schumacher. „Augila“, 1963. Öl auf Leinwand. Schätzpreis EUR 100.000-150.000

Osmar Schindler. Krieger mit Helm. Öl auf Leinwand. Schätzpreis EUR 6.000–8.000

Käthe Kollwitz. Tod. 1897. Tuschpinsel, Feder und Deckweiß auf Velin. Schätzpreis EUR 150.000-200.000

Rudolf Koppitz. Mutter und Kind. 1925. Vintage. Schätzpreis EUR 3.000–5.000

© VG Bild-Kunst, Bonn 2019 (für vertretene Künstler)