Raimund Girke - Kraft der Farbe

Grisebach zeigt bis zum 13. August in der Fasanenstraße 27 in Berlin die Ausstellung „Raimund Girke - Kraft der Farbe“, eine Werkschau mit zahlreichen ungezeigten Gemälden der 1980er und 1990er Jahre aus dem Nachlass des Künstlers. Zur Ausstellung ist ein umfassender Katalog erschienen.

mehr

Drei Millionenbilder bei der Frühjahrsauktion von Grisebach

Berlin, 4. Juni 2016: Die Gemälde von Emil Nolde, Otto Mueller und Adolph Menzel, die jeweils über eine Million EUR erzielten, markieren die Höhepunkte der Frühjahrsauktionen von Grisebach in Berlin.

mehr

Aus unseren Frühjahrsauktionen vom 1. bis 4. Juni in Berlin



Adolph Menzel. Emilie in roter Bluse. Um 1850. Restituierte Werke aus der Sammlung Rudolf Mosse. Verkauft für 1.045.000 EUR (inkl. Aufgeld)

Emil Nolde. „Weiße Wolken“. 1926. Werke aus der Sammlung Colsman. Verkauft für 1.512.500 EUR (inkl. Aufgeld)

Otto Mueller. „Zwei Mädchen mit gegabeltem Baum“. Um 1916. Verkauft für 1.225.000 EUR (inkl. Aufgeld)

Anton Räderscheidt. „Junger Mann mit gelben Handschuhen“. 1921. Verkauft für 325.000 EUR (inkl. Aufgeld)

Lovis Corinth. „Fräulein Heck“ (Im Boot auf dem Starnberger See). 1897. Verkauft für 387.500 EUR (inkl. Aufgeld)

Ludwig von Hofmann. Frühlingssturm. Um 1894/95. Restituierte Werke aus der Sammlung Rudolf Mosse. Verkauft für 375.000 EUR (inkl. Aufgeld)

Wilhelm Leibl. „Bildnis des Appellationsrats Stenglein“. 1871. Restituierte Werke aus der Sammlung Rudolf Mosse. Verkauft für 150.000 EUR (inkl. Aufgeld)

David Roentgen. Zylinderbureau. 1770. Verkauft für 75.000 EUR (inkl. Aufgeld)

Josef Albers. „Study to Homage to the Square. New Façade“. 1957. Verkauft für 175.000 EUR (inkl. Aufgeld)

George Grosz. „Drinnen und Draußen“. 1925. Verkauft für 300.000 EUR (inkl. Aufgeld)

Kazuo Shiraga. KINKO. Bunt wie Herbstblätter. 1991. Verkauft für 500.000 EUR (inkl. Aufgeld)

Peter Beard. Andy Warhol at home in Montauk. 1972. Silbergelatineabzug, 2002. Verkauft für 70.000 EUR (inkl. Aufgeld)

Martin Eder. „Die Schlaflosen“. 2007. Verkauft für 62.500 EUR (inkl. Aufgeld)

Konrad Klapheck. „Vergebliches Warten“. 1966. Verkauft für 137.500 EUR (inkl. Aufgeld)

Franz Theobald Horny. Landschaft bei Olevano. Verkauft für 100.000 EUR (inkl. Aufgeld)

Peter Keetman. Konvolut für Bernd Lohse. Um 1947–1969. 22 Silbergelatineabzüge, 1950er–1960er Jahre. Verkauft für 56.250 EUR (inkl. Aufgeld)

Restituierte Werke aus der Sammlung Rudolf Mosse

Drei Hauptwerke von Adolph Menzel, Wilhelm Leibl und Ludwig von Hofmann wurden jetzt an die Erben von Rudolf Mosse restituiert – wir freuen uns, mithelfen zu dürfen, mit diesen drei außergewöhnlichen Kunstwerken die Sammlerpersönlichkeit Mosses wieder in den Blickpunkt der Wahrnehmung zu rücken.

Mehr zur Sammlung Rudolf Mosse

Pressemeldung

 

 

 

Werke aus der Sammlung Adalbert und Thilda Colsman

20 Werke aus der Sammlung Colsman werden in der Auktion „Ausgewählte Werke“ am 2. Juni, sowie

in der Auktion „Moderne Kunst" am 3. Juni versteigert.

 

Mehr zur Sammlung Colsman