Stift

Schwerpunkte

Die Modernität und Vitalität des faszinierenden 19. Jahrhunderts zum Ausdruck zu bringen, das ist unser Streben.

Unser Fokus liegt auf der Kunst der Romantik, insbesondere in Dresden und den norddeutschen Ländern. Darüber hinaus gilt unsere Aufmerksamkeit der malerischen Frische und Unmittelbarkeit von Ölstudien. Ihnen stellen wir die individuellen, oft symbolistischen Ausdrucksformen des Fin-de-Siècle gegenüber, deren Modernität kaum weniger überraschen.

Unsere Auswahl lädt Sie ein zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die Kunstwelten auf dem Weg in die Moderne, um den Blick zu schärfen und außergewöhnliche Kunstschöpfungen ins Hier und Jetzt zu holen.

Auktion und Einlieferung

Unsere nächsten Auktionen finden vom 2. bis 4. Dezember 2020 statt. Wir schätzen Ihre Kunst – vertraulich, unverbindlich und kostenlos. Senden Sie uns bitte eine Abbildung der Kunstwerke per Post oder E-Mail mit Angaben zu Technik, Jahr und Größe (ungerahmt) – oder verwenden Sie unsere Schätzungsanfrage. Sprechen Sie uns gerne auch telefonisch an – wir sind jederzeit für Sie da.

 

 

Highlights aus unseren Herbstauktionen 2020

2. Dezember 2020

Carl Rottmann

„Ägina mit dem Apollotempel“. Um 1835. Öl auf Papier auf Pappe. 36,5 × 47,7 cm. EUR 18.000–24.000

Richard Müller

„Ruine Bösig“. 1906. Öl auf Leinwand. 98 × 82 cm. EUR 30.000 – 40.000

Max Liebermann

„Skizze aus den ,Folies-Bergère‘“. 1873. Öl auf Papier, auf braunen Karton aufgezogen. Ca. 17,7 × 25,5 cm. EUR 20.000 – 30.000

Otto Scholderer

„Selbstbildnis des 24jährigen Künstlers“. 1858. Öl auf Leinwand. Doubliert. 45,3 × 37,5 cm. EUR 15.000–20.000

Fritz von Uhde

Ein Schimmel. 1880. Öl auf Leinwand. Doubliert. 73,8 × 60 cm. EUR 25.000–30.000