Auktionen Frühjahr 2019

32

Georg Schrimpf

München 1889 – 1938 Berlin

„Mädchen mit Schafen“. 1923

Öl auf Leinwand. 52 × 80 cm. (20 ½ × 31 ½ in.) Unten rechts signiert und datiert: G. Schrimpf 23. Rückseitig betitelt, signiert und datiert: Mädchen mit Schafen G. Schrimpf Feb. 23. Werkverzeichnis: Hofmann/Präger 1923/16.  [3366] Gerahmt 

ProvenienzHans Czapski, Berlin (1928) / Privatsammlung, Hamburg (1985) / Privatsammlung, Hessen

EUR 180.000 – 240.000
USD 202,000 – 270,000

„Mädchen mit Schafen“

Auktion 306Donnerstag, den 30. Mai 2019, 18.00 Uhr

Los empfehlenLos notierenGebot abgeben

AusstellungDeutsche Kunst 1923. Darmstadt, Mathildenhöhe und Kunsthalle, 1923, Kat.-Nr. 175 / Zweite Ausstellung deutscher nach-impressionistischer Kunst aus Berliner Privatbesitz. Berlin, National-Galerie, 1928, Kat.-Nr. 175 / Die deutsche Neuromantik in der Malerei der Gegenwart. Frankfurt a.M., Frankfurter Kunstverein, 1931, Kat.-Nr. 56

Literatur und AbbildungWilhelm Michel: Ausstellung „Deutsche Kunst 1923“ Darmstadt. In: Deutsche Kunst und Dekoration, 26. Jg., Bd. 52, 1923, S. 175-183, hier Abb. S. 182 / Carlo Carrà. Georg Schrimpf. Rom, Éditions de „Valori Plastici“, 1924, m. Abb. / Josef Adamiak: Georg Schrimpf. Ein Beitrag zum Problem der Malerei der „Neuen Sachlichkeit“. Berlin/DDR, Humboldt-Universität, Dipl.-Arbeit, 1961, S. 32 m. Abb. 33 (unpubliziert)

Den kunsthistorischen Essay finden Sie hier.

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.