Lupe Stift

ORANGERIE Ausgewählte Objekte

Experten

Sonderauktion

In der kuratierten ORANGERIE-Auktion geht es in diesem Herbst wild zu: Der Bogen reicht von der Antike bis Contemporary. Artenvielfalt und Staatslenker amüsieren und polarisieren in Design, Fotografie und Bildender Kunst.

Schwerpunkte

Die Auktion „ORANGERIE Ausgewählte Objekte“ zeigt – wie in einer Orangerie üblich – das Beste aus aller Welt. Epochen, Gattungen und Materialien der Kunst sind keine Grenzen gesetzt. Die auratischen Objekte haben Konversationsqualität, ihre besondere Mischung trägt zur Geschmacksbildung bei. Dabei reicht der Bogen von Antiken bis zu Autographen aus bedeutenden Federn. Herausragende Objekte des europäischen Kunstgewerbes sind ebenso vertreten wie Asiatica.

Auktion und Einlieferung

Unsere nächste Auktion findet am 28. November 2019 statt. Wir schätzen Ihre Kunst – vertraulich, unverbindlich und kostenlos. Senden Sie uns bitte eine Abbildung der Kunstwerke per Post oder E-Mail mit Angaben zu Technik, Jahr und Größe (ungerahmt) – oder verwenden Sie unsere Schätzungsanfrage. Sprechen Sie uns gerne auch telefonisch an – wir sind jederzeit für Sie da.

 

 

Aus unserer Herbstauktion 2019

GROSSE TIERE – von animalisch bis politisch, 28. November 2019

Los 326

Andy Warhol

„Queen Margarethe II of Denmark – aus der Serie: Reigning Queens“. 1985. Verkauft für 32.500 EUR (inkl. Aufgeld)

Los 358b

Arthur Storch

Löwe. 1921. Verkauft für 30.000 EUR (inkl. Aufgeld)

Los 321

Frank Thiel

„Die Alliierten“. 1994. Verkauft für 112.500 EUR (inkl. Aufgeld)

Los 375

Chris Levine

„She’s Light (Pure)“ – Kate Moss. 2014. Verkauft für 42.500 EUR (inkl. Aufgeld)

Los 356

Porzellanmanufaktur Meissen: Mops und Mopshündin mit Jungem nach den Modellen von Johann Joachim Kaendler. Verkauft für 62.500 EUR (inkl. Aufgeld)

Los 360

Hofjuwelier Moritz Elimeyer

„Casolette: ein Ei, enthaltend Henne, Krone und Ring“ aus der Sammlung König Farouk I. von Ägypten. 1886. Verkauft für 12.500 EUR (inkl. Aufgeld)

Los 302

Emil Nolde

„Liegende Löwin“. Um 1923/24. Verkauft für 87.500 EUR (inkl. Aufgeld)

Los 351

Richard Müller

Prometheus am Kaukasus. 1921. Verkauft für 56.250 EUR (inkl. Aufgeld)

Los 322

Umkreis des Nicolaes Berchem: Portrait einer Kuh. Nach 1650. Verkauft für 12.500 EUR (inkl. Aufgeld)

Los 363

Meret Oppenheim

„Traccia“ – Beistelltisch aus der Ultramobile-Kollektion. 1971. Verkauft für 7.500 EUR (inkl. Aufgeld)