Lupe

Kataloge online

Moderne Kunst

338

Karl Schmidt-Rottluff

Rottluff 1884 – 1976 Berlin

Sitzender Akt über eine Schüssel gebeugt. 1913

Aquarell und Kreide auf Papier. 34 × 43 cm. (13 ⅜ × 16 ⅞ in.) Unten rechts mit Bleistift signiert und datiert: S. Rottluff 1913. Das Aquarell ist registriert im Archiv der Karl und Emy Schmidt-Rottluff Stiftung, Berlin.  [3194] Gerahmt 

EUR 20.000 – 30.000
USD 23,300 – 34,900

Verkauft für:
40.000 EUR (inkl. Aufgeld)

Sitzender Akt über eine Schüssel gebeugt

Auktion 337Freitag, den 3. Dezember 2021, 11.00 Uhr

Los empfehlen

Zustandsbericht anfordern

AusstellungBrücke 1905-1913. Eine Künstlergemeinschaft des Expressionismus. Essen, Museum Folkwang, 1958, Kat.-Nr. 214 / Karl Schmidt-Rottluff. Gemälde, Aquarelle, Graphik. Hannover, Kunstverein; Essen, Museum Folkwang; Frankfurt a.M., Kunstverein; Berlin, Akademie der Künste; 1963/64, Kat.-Nr. 50 / Das Aquarell der Brücke. Berlin, Brücke Museum, 1975, Kat.-Nr. 128, Abb. Tf. 42

Literatur und AbbildungGunther Thiem: Karl Schmidt-Rottluff. Aquarelle und Zeichnungen. München, F. Bruckmann Verlag, 1963, S. 19, 34 und 98, Abb. S. 35 / Auktion 153: Moderne Kunst des neunzehnten und zwanzigsten Jahrhunderts. Bern, Kornfeld & Klipstein, 13.–15.6.1974, Kat.-Nr. 1130, Abb. 58, S. 107

Wie aus einem Guß ist dieser Akt, so schlagend ist die Kraft der Gebärde im Umriß eingefangen und das Volumen des Körpers durch die Farbe in der Fläche bezwungen. Etwas Kolossalisches liegt darin, aber nichts Derbes, dafür sorgt die Zartheit der Lavierung. Das Mächtige des Leibes wird von dem zarten Grünton zurückgehalten, aber durch das konturierende Weinrot zum Blühen gebracht, nur der gesenkte Kopf stößt als dunkler Kubus hervor. Das in sich gekehrte Gesicht betont das Versunkensein des ganzen Menschen in sein kreatürliches Tun.
Gunther Thiem

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.