Lupe

Kataloge online

Sammlung Berliner Sparkasse

616R

John M Armleder

Genf 1948 – lebt in Genf und New York

„F.S. in two parts“. 1988

2-teilige Installation: Acryl auf Leinwand und Aluminiumstuhl. Leinwand: 251 × 65,5 cm; Stuhl: 76 × 51 × 59 cm. (98 ⅞ × 25 ¾ in.; Stuhl: 29 ⅞ × 20 ⅛ × 23 ¼ in.) Auf dem Überspann der Leinwand sowie auf der Unterseite des Stuhls mit Filzstift in Schwarz signiert, datiert, betitelt und bezeichnet: John Armleder 1988 F.S. in two parts, painting + armchair. Die Leinwand unten mit Feuchtigkeitsspuren.  [3013]

ProvenienzSammlung Berliner Sparkasse (1999 in der Galerie Anselm Dreher, Berlin, erworben)

EUR 10.000 – 15.000
USD 11,600 – 17,400

Verkauft für:
37.500 EUR (inkl. Aufgeld)

„F.S. in two parts“

Auktion 339Donnerstag, den 2. Dezember 2021, 15.00 Uhr

Los empfehlen

Zustandsbericht anfordern

AusstellungBeyond the Wall. Berlin, Max Liebermann Haus – Stiftung Brandenburger Tor, 2007, S. 31–32, Abb. S. 33

Literatur und AbbildungStiftung Brandenburger Tor (Hg.): Die Kunstsammlung der Landesbank Berlin AG. Berlin, Nicolaische Verlagsbuchhandlung, 2007, Abb. S. 11

Zum Begleittext

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.