Lupe

Kataloge online

Ausgewählte Werke

14

Eduard Gaertner

Berlin 1801 – 1877 Zechlin

„Königsbrücke und Königskolonnaden mit Blick in die Königstraße“ (Berlin). Um 1832

Bleistift, blaugrau laviert und mit Bleistift gerahmt, auf Papier. 15,4 × 22,4 cm (21 × 30,5 cm). (6 ⅛ × 8 ⅞ in. (8 ¼ × 12 in.)) Unten links signiert: Gärtner. Werkverzeichnis: Wirth 203 (Abb. 75).  [3084] Rahmen: Berlin, um 1810/20 

ProvenienzH. Heinrich, Nienburg/Weser (1979) / Maren Otto, Hamburg (bei Thomas le Claire Kunsthandel, Hamburg, erworben)

EUR 20.000 – 30.000
USD 19,400 – 29,100

Verkauft für:
25.000 EUR (inkl. Aufgeld)

„Königsbrücke und Königskolonnaden mit Blick in die Königstraße“ (Berlin)

Auktion 346Donnerstag, den 1. Dezember 2022, 18.00 Uhr

Los empfehlen

Zustandsbericht anfordern

AusstellungKatalog 300: Versteigerung: Alt-Berlin im 18. und 19. Jahrhundert. Berlin, J. A. Stargardt, 6./7.2.1930, Kat.-Nr. 52, Abb. Tf. 5

Literatur und AbbildungIrmgard Wirth: Eduard Gaertner. Der Berliner Architekturmaler. Frankfurt a. M. u.a., Propyläen Verlag, 1979, S. 29 u. S. 229 (unter Kat.-Nr. 20 erwähnt) / Ausst.-Kat.: Eduard Gaertner, 1801–1877. Berlin, Stiftung Stadtmuseum, Museum Ephraim-Palais, 2001, S. 291, Abb. S. 204, u. S. 292 (erwähnt unter Kat.- Nr. 104; nicht ausgestellt)

Zum Begleittext von Anna Ahrens

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.