Lupe Stift

Sommerauktionen 2020

Von Dürer bis Balkenhol – Ausgewählte Werke

18

Emil Nolde

Nolde 1867 – 1956 Seebüll

„Südsee Landschaft II“. 1915

Öl auf Leinwand. 73 × 88 cm. (28 ¾ × 34 ⅝ in.) Unten links signiert: Emil Nolde. Auf dem Keilrahmen oben in Schwarz signiert und betitelt: Emil Nolde „Südseelandschaft“ II. Werkverzeichnis: Urban 717.  [3062] Gerahmt 

ProvenienzWalter Beyer, Neubabelsberg (1928) / Rudolf Probst, Dresden/Mannheim / Joachim Probst, Mannheim (1968) / Privatsammlung, Süddeutschland (mind. seit 1989 als Leihgabe in der Städtischen Kunsthalle Mannheim)

EUR 800.000 – 1.200.000
USD 860,000 – 1,290,000

„Südsee Landschaft II“

Auktion 319Donnerstag, den 9. Juli 2020, 18.00 Uhr

Los empfehlenGebot abgeben

AusstellungAusstellung neuerer deutscher Kunst aus Berliner Privatbesitz. Berlin, Nationalgalerie, 1928, Kat.-Nr. 143 / Emil Nolde. Stuttgart, Württembergischer Kunstverein, 1987/88, S. 242, Kat.-Nr. 63, Abb. S. 77 / Da Van Gogh a Schiele. Verona, Palazzo Forti, 1989, Abb. S. 167

Zum Begleittext von Christian Ring: Faszinierende Tropen — wie eine Reise in die Südsee Emil Nolde verzauberte

* Meisterwerk des Brücke-Expressionismus
* Erstmalig auf dem Auktionsmarkt
* Viele Jahre als Leihgabe in der Städtischen Kunsthalle Mannheim
* Idyllische Schönheit und die kraftvolle Natur in harmonischer Einheit

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.