Lupe

Kataloge online

Ausgewählte Werke

7N

Lesser Ury

Birnbaum/Posen 1861 – 1931 Berlin

„Hofjägerallee im Tiergarten, Berlin“. 1920er-Jahre

Pastell auf Pappe. 34,7 × 49,5 cm. (13 ⅝ × 19 ½ in.) Unten links signiert: L. Ury. Mit einem Gutachten von Dr. Sibylle Groß, Berlin, vom 6. Mai 2021. Das Pastell wird aufgenommen in das Werkverzeichnis der Gemälde, Pastelle, Gouachen und Aquarelle von Lesser Ury von Dr. Sibylle Groß, Berlin (in Vorbereitung).  [3007]

ProvenienzLeo Kern, Mainz (erworben vor 1936, bis vor kurzem in Familienbesitz, USA)

EUR 50.000 – 70.000
USD 59,500 – 83,300

Verkauft für:
75.000 EUR (inkl. Aufgeld)

„Hofjägerallee im Tiergarten, Berlin“

Auktion 330Donnerstag, den 10. Juni 2021, 18.00 Uhr

Los empfehlen

Zustandsbericht anfordern

Lesser Ury war ein Meister darin, das großstädtische Leben in der Metropole Berlin zu allen Jahres- und Tageszeiten mit faszinierender Leichtigkeit einzufangen. Das Licht, die Wärme, der Wind – mit allen Sinnen empfand der Maler diesen scheinbar alltäglichen, beiläufigen Augenblick und lässt uns noch heute daran teilhaben. Virtuos in Pastell ausgeführt, wird das Farbenspiel in den Bäumen lebendig und gibt in flirrendem Gelb und Grün die luftige Atmosphäre auf einer von Parks gesäumten Allee wieder.

Kontraste entstehen nur durch die Baumstämme und die Automobile, die ihre Schatten auf die helle Straße werfen. Sie teilt das Bild und lenkt den Blick in die sommerblaue Tiefe, die in aufgetürmte, cremeweiße Wolken am Himmel mündet. Alles ist darauf ausgerichtet, selbst die schwebenden Blätter, der Staub, die in Sehnsucht voller Geheimnisse Verheißungen einen unbeschwerten Tag versprechen. Menschen sind hier nicht zu sehen.
„Dann ist es immer wieder und bis zuletzt Berlin, sein Berlin“, schrieb Karl Schwarz so treffend über die Bilder Lesser Urys, „die Stadt, mit der er sich zutiefst verwurzelt fühlt und die er, der Überfeinfühlige, Übersensitive, in ihren intimsten Regungen kennt, deren Luft zu atmen ihm Lebensbedürfnis ist“ (Hermann A. Schlögl/Karl Schwarz: Lesser Ury. Zauber des Lichts, Aust. Kat. Käthe-Kollwitz-Museum Berlin, Berlin 1995, S. 80). Wenn so etwas überhaupt existiert: Vielleicht ist dieses beschwingte, von Impressionen und der Vergänglichkeit des Moments getragene Bild ein Spiegel der urbanen Seele. US

• Typisches Beispiel für Urys lichtdurchfluteten Impressionismus
• Meisterhaft in der virtuosen Beherrschung der Pastelltechnik
• Die Hofjägerallee führt durch den Berliner Tiergarten auf den großen Stern mit der Siegessäule zu

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.