Lupe

Kataloge online

Sammlung Berliner Sparkasse

636R

Ben Vautier

Neapel 1935 – lebt in Nizza

„Wen alles Kunst ist wie soll man keine Kunst machen“. 1993

Acryl auf Leinwand. 54 × 65 cm. (21 ¼ × 25 ⅝ in.) Unten rechts signiert und datiert: Ben 93. Werkverzeichnis: Die Arbeit ist im Archiv des Künstlers unter der Nummer 3638 verzeichnet.  [3015] Gerahmt 

ProvenienzSammlung Berliner Sparkasse

EUR 5.000 – 7.000
USD 5,810 – 8,140

Verkauft für:
8.125 EUR (inkl. Aufgeld)

„Wen alles Kunst ist wie soll man keine Kunst machen“

Auktion 339Donnerstag, den 2. Dezember 2021, 15.00 Uhr

Los empfehlen

Zustandsbericht anfordern

Wir danken Eva Vautier, Nizza, für freundliche Hinweise.

AusstellungBen Vautier. Erlangen, Galerie Beck, 1993 / Ben Vautier, Solothurn, Kunstmuseum Solothurn, 1996 / Ben Vautier. Bremen, Galerie Beim Steinernen Kreuz, 1998 / Beyond the Wall. Berlin, Max Liebermann Haus – Stiftung Brandenburger Tor, 2007, Abb. S. 158

Literatur und AbbildungStiftung Brandenburger Tor (Hg.): Die Kunstsammlung der Landesbank Berlin AG. Berlin, Nicolaische Verlagsbuchhandlung, 2007, m. Abb. auf dem Titel und auf S. 98

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.