Lupe Stift

Herbstauktionen 2019

715

Wolfgang Tillmans

Remscheid 1968 – lebt in London und Berlin

„Parkett Edition No. 60“. 1998

C-Print, Fujicolor Crystal Archive-Papier. 34,2 × 22,8 cm (40,2 × 28,9 cm). (13 ½ × 9 in. (15 ⅞ × 11 ⅜ in.)) Rückseitig mit Bleistift betitelt und signiert: Parkett Edition Wolfgang Tillmans No. 60. Eines der 60 Unikate der Parkett-Edition 53. Zürich, Parkett-Verlag, 1998.  [3025] Gerahmt 

ProvenienzPrivatsammlung, Frankfurt am Main

EUR 25.000 – 35.000
USD 27,500 – 38,500

Verkauft für:
12.500 EUR (inkl. Aufgeld)

„Parkett Edition No. 60“

Auktion 315Freitag, den 29. November 2019, 18.00 Uhr

Los empfehlen

Literatur und Abbildungif one thing matters, everything matters. Wolfgang Tillmans. Tate Britain, London, 2003, Abb. S. 156

„Für Tillmans gibt es keinen Unterschied zwischen einer Ausstellung in einer Galerie, einem Auftrag für ein Magazin, einer Postkarte oder einem Katalog für Industriearbeiterbekleidung. Sie alle dienen dazu, seine eigene Sichtweise zu präsentieren, und sie sind alle gleichermassen Kunst. Es ist eine Art, mit der modernen urbanen, eklektischen, heterogenen Kul­tur des Sound-Sampling, des Internet, der Fanzines und der weltweiten Migration mitzuhalten, aber eine ungewöhnliche Entscheidung, solang „Photokunst“ und „angewandte Photographie“ weitgehend immer noch als unvereinbare Gegensätze betrachtet wer­den.“ Jen Budny: Come On Baby, in: Parkett Nr. 53, 1998

Irrtum vorbehalten - wir verweisen auf unsere Versteigerungsbedingungen.