Lupe Stift

Hinweise für Bieter

Bitte beachten Sie die seit dem 1. Januar 2014 geltende Veränderung bei der umsatzsteuerlichen Behandlung von Kunstwerken. Danach ist jetzt für alle Arten von Kunstwerken der volle Mehrwertsteuersatz in Höhe von 19% anzuwenden. Diese Veränderung wirkt sich auf alle in den Katalogen mit einem „R“ versehenen Lose aus (Regelbesteuerung).

Eine Veränderung der Abrechnungsmodalitäten von Grisebach betrifft Kunstwerke, die aus einem Land außerhalb des Gemeinschaftsgebietes der EU für die Auktionen eingeliefert wurden. Sie sind bei der Losnummer mit einem „N“ gekennzeichnet. In diesen Fällen wird auf den Hammerpreis neben dem Aufgeld (das sind z.B. bis zum Hammerpreis von EUR 500.000 30% des Hammerpreises) die bei der Einfuhr verauslagte Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 7 % auf den Hammerpreis zusätzlich abgerechnet. Die Umsatzsteuer ist dann bereits enthalten und wird nicht gesondert ausgewiesen (Differenzbesteuerung nach § 25a UStG).

Falls Sie zum ersten Mal bei Grisebach bieten möchten, benötigen Sie neben der ausgefüllten Bieter-Erstanmeldung ergänzende Unterlagen, um sich registrieren zu können:

Natürliche Personen

Wir benötigen eine Kopie Ihres Personalausweises oder eines vergleichbaren, Ihre Identität belegenden Dokumentes sowie – sofern nicht enthalten – einen Nachweis über Ihre aktuelle Meldeadresse.

Gesellschaften, Körperschaften, Stiftungen und sonstige juristische Vereinigungen

Wir benötigen eine Unterlage, aus der die Registrierung Ihres Unternehmens (z.B. Handelsregisterauszug) hervorgeht. Zusätzlich benötigen wir eine Unterlage, die Ihre Vertretungsberechtigung dokumentiert. Sollten Sie eine regelbesteuerte Abrechnung mit Ausweis der Umsatzsteuer wünschen, so geben Sie dies bitte gleich bei der Anmeldung zum Bieten an. Wir können Rechnungen im Nachhinein nicht korrigieren!

Personen, die für Dritte bieten

Neben den Registrierungsunterlagen für Ihren Auftraggeber (Natürliche Person oder Gesellschaften wie oben beschrieben) benötigen wir auch ein Dokument Ihrer Identität und eine schriftliche Vollmacht Ihres Auftraggebers.

Wir bitten um Verständnis, dass wir generell keine Zahlungen Dritter für Ihre Käufe akzeptieren können. Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben können wir ausschließlich Zahlungen durch den Käufer akzeptieren. Wenn Sie erstmals bei uns bieten oder erstmals eine deutlich höhere Bietaktivität als bisher planen, kann Grisebach zur Prüfung Ihrer Bonität eine Bankreferenz, einen Kontoauszug oder andere dazu geeignete Sicherheitsleistungen verlangen. Die Höhe der darzustellenden Sicherheitsleistung kann sich auf 20 % des insgesamt von Ihnen geplanten Bietvolumens belaufen. Bitte beachten Sie die Versteigerungsbedingungen von Grisebach, die mit der Anmeldung zum Bieten für Sie verbindlich werden und zögern Sie nicht, uns bei Rückfragen jederzeit anzusprechen. Sie erreichen uns telefonisch über +49 30 885915 0 und per E-Mail unter registration@grisebach.com